Unser Tipp für unsere Stadt No 5

Schluss mit überfüllten Bücherregalen und nächtlichem Leseentzug! Düsseldorfer Leseratten dürfen sich freuen. Das Literaturbüro NRW hat vor kurzem vier öffentliche Bücherschränke in der Stadt aufgestellt, in denen Vielleser sich kostenlos bedienen dürfen. Wem demnächst also das Lesefutter ausgeht, der kann einen der Glaskästen an der Rheinuferpromenade in der Innenstadt, am Friedensplätzchen in Unterbilk, am Schillerplatz in Düsseltal oder am Gerricusplatz in Gerresheim aufsuchen und sich neuen Stoff besorgen – und das sogar mitten in der Nacht, denn der Service läuft rund um die Uhr. Die Auswahl an Büchern ändert sich fast täglich. Von kurzweiligen Krimis über uralte Schinken bis zu schnulzigen Liebesschmökern, von Konsalik über Mahmoody bis Tschechow ist hier alles vertreten. Viel Spaß beim Lesen für lau!